Nachhilfe in Mathematik und Statistik geben

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nachhilfe in Mathematik und Statistik geben

    Hallo zusammen,
    ich bin Bachelorstudentin und da ich sehr gute Noten in Finanzmathematik, Wirtschaftsmathematik und Statistik habe und nebenbei mein Studium finanzieren muss, wollte ich in höherer Mathematik und Statistik Nachhilfe geben. Weiß jemand, wo man sich da bewerben kann? Wenn ja, würde ich mich sehr über eine Rückmeldung freuen,

    liebe Grüße,
    Amanda

  • #2
    Hallo Amanda,
    ich bin Daniel von Mentorium. Da wir aktuell nach qualifizierten Studenten suchen, die bereit wären Nachhilfeunterricht im Bereich Höhere Mathematik und Statistik zu geben, würden wir uns sehr über eine Bewerbung von dir freuen. Um dir einen besseren Eindruck des Jobs zu verschaffen kannst du gerne unsere Seite besuchen, auf der du noch viele andere Jobangebote finden kannst: https://www.mentorium.de/jobs/

    Wir würden uns sehr über deine Bewerbung freuen.

    Liebe Grüße,
    Daniel
    Mentorium sucht: Als Freelancer (freie Mitarbeiter) und feste Mitarbeiter Dich als Lektor, Übersetzer, Dozent, Tutor, Mathematik, Statistik, Datenanalyse

    Kommentar


    • #3
      Obwohl der Thread schon älter ist kann ich noch eins für hinzufügen, da es vielleicht für andere Leser relevant ist. Ich habe in Wien gewohnt und wollte in meiner Studienzeit Nachhilfe geben. Die lokalen Nachhilfeagenturen (ich möchte keine direkt nennen) zahlen sehr schlecht. Angeboten wurden Gruppennachhilfen zu einem sehr niedrigen Studenlohn. Bei privater Nachhilfe verdient man mehr (sogar bei einem Schüler/in) als in diesen Nachhilfeschulen. Da soll man genau aufpassen und sich nicht ausnutzen lassen. Bildung hat auch einen Preis.

      Kommentar


      • #4
        Ich habe das auch schon mitbekommen, dass Nachhilfe-Agenturen sehr schlecht bezahlen. Andererseits wollen sie sicher so viel wie möglich dazu verdienen (na ja, welcher Unternehmer möchte das nicht...) und andererseits müssen sie auch mehr Kosten decken. Da macht es mehr Sinn für private Nachhilfe Anzeigen zu schalten oder darauf einzugehen. Die Suche ist zwar steiniger, aber auf Dauer rentabler.

        Kommentar


        • #5
          Selbst habe ich mit Nachhilfeagenturen keine Erfahrungen gemacht, aber ich kenne durchaus Leute, die bei solchen Instituten gearbeitet haben. Einer war mit der Bezahlung eher unzufrieden und hat anschließend umgesattelt und privat Nachhilfe gegeben. Eine andere hatte den Nebenjob nicht nur des Geldes wegen, sondern weil sie angehende Lehrerin war und beim Unterrichten von Gruppen schon Praxis sammeln wollte, was ihr auch gelungen ist. Wenn man sich selbständig macht, mag der Stundenlohn zwar höher sein, dafür hat man dann halt auch keine feste Anstellung mit geregeltem Lohn. Ich würde sagen, dass alles seine Vor- und Nachteile hat. Und auf Dauer angelegt sind ja die wenigsten Nebenjobs.

          Kommentar

          Lädt...
          X