Bewerbungsschreiben - in 5 Schritten zum perfekten Anschreiben

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bewerbungsschreiben - in 5 Schritten zum perfekten Anschreiben

    Sie suchen nach neuen beruflichen Herausforderungen? Oder Sie haben die Stellenanzeige für Ihren Traumjob entdeckt? Dann hängt Ihre berufliche Zukunft von Ihrer Bewerbung ab. Den wichtigen ersten Eindruck hinterlässt das Bewerbungsanschreiben. Es sollte kein ausformulierter Lebenslauf sein, sondern aussagekräftige Werbung für Sie und Ihre Fähigkeiten.

    Im Anschreiben haben Sie die einmalige Chance, dem Personalverantwortlichen zu zeigen, warum Sie die perfekte Besetzung für die offene Stelle sind. Formulieren Sie Ihre Sätze deshalb in einer angemessenen Sprache und vermeiden Sie Rechtschreib- und Grammatikfehler. Wer sich unsicher ist, kann auch auf Muster für Anschreiben zurückgreifen und diese individualisieren.

    Aber was gehört eigentlich in ein Bewerbungsschreiben? Und wie wird es strukturiert? Die folgenden Tipps führen Sie Schritt für Schritt zur erfolgreichen Bewerbung.

    Schritt 1: Anschriften und Betreffzeile richtig setzen

    Das Bewerbungsschreiben beginnt mit Ihrem Namen, Ihrer Anschrift und Ihren Kontaktinformationen auf der linken Seite, gefolgt von dem Namen und der Anschrift des Unternehmens. Auf der rechten Seite steht das Datum. Wichtig: Das Foto gehört zum Lebenslauf und nicht auf das Anschreiben! Unterhalb der Adressen steht immer die Betreffzeile, in der Sie möglichst den Bezug zur Stellenanzeige herstellen sollten.

    Tipps: Verwenden Sie hochwertiges weißes DinA4-Papier für Ihr Bewerbungsschreiben. Bei Schriftart und -größe steht die Lesbarkeit im Vordergrund: Einfache Schriftarten wie Times New Roman, Verdana oder Arial in einer Größe von 11 oder 12 sind für den Fließtext optimal. Sind Sie sich bei der Formatierung unsicher, vermeiden Sie mit einem Muster für Bewerbungsanschreiben gravierende Fehler.

    Schritt 2: Einen originellen Einstieg formulieren

    Unter der Betreffzeile beginnt der Text mit der Anrede, die persönlich an den zuständigen Personalverantwortlichen gerichtet werden sollte. Ist dessen Name nicht in der Stellenanzeige angegeben, versuchen Sie ihn zu recherchieren.

    Auf die Anrede folgt im Anschreiben die Einleitung. Sie ist wohl der wichtigste Teil des Bewerbungsschreibens, denn sie entscheidet darüber, ob die Bewerbung beim Personalverantwortlichen echtes Interesse weckt. Schreiben Sie deshalb einen originellen Einstieg, der zum Weiterlesen verleitet! Nehmen Sie Bezug auf ein bereits geführtes Telefongespräch, zeigen Sie Ihre Begeisterung für das Unternehmen oder streichen Sie selbstbewusst Ihre Vorzüge heraus.

    Tipps: Versetzen Sie sich in die Situation eines Arbeitgebers, der noch vor seiner Frühstückspause einen Stapel von Bewerbungen durchschauen muss. Würde Ihre Einleitung seine Aufmerksamkeit erregen?

    Schritt 3: Die eigenen Stärken hervorheben

    Wenn Sie die Aufmerksamkeit des Personalverantwortlichen gewonnen haben, können Sie ihn von Ihren Stärken überzeugen. Zeigen Sie ihm im Bewerbungsanschreiben, welche Fähigkeiten und Qualifikationen Sie von anderen Bewerbern unterscheiden. Wichtig: Formulieren Sie diesen Teil im Bewerbungsschreiben sehr präzise. Wählen Sie genau die Kompetenzen aus ihrem Lebenslauf aus, die für diese Stelle besonders relevant sind, oder passen Sie diese im Muster an. Es zählt Qualität statt Quantität!

    Schritt 4: Bezug zum Unternehmen herstellen

    Im vierten Schritt spannen Sie den roten Faden weiter: Warum möchten Sie ausgerechnet in dieser Firma arbeiten? Hier sollten Sie präzise darlegen, weshalb die ausgeschriebene Stelle die perfekte Weiterentwicklung Ihrer Karriere ist und ihre Einstellung auch dem Unternehmen Vorteile bringt.

    Tipps: Abhängig vom Stellenangebot kann es ratsam sein, die aktuelle Kündigungsfrist oder den möglichen Einstiegstermin schon im Anschreiben kurz zu erwähnen. Die eigenen Gehaltsvorstellungen sollten nur auf ausdrücklichen Wunsch ihren Weg in das Bewerbungsanschreiben finden und immer als Spanne angegeben werden.

    Schritt 5: Interesse an Vorstellungsgespräch bekunden

    Jetzt haben Sie das Interesse des Personalverantwortlichen geweckt, ihn von Ihren Qualifikationen überzeugt und ihm gezeigt, wieso sein Unternehmen unmöglich auf Sie verzichten kann. Um das Bewerbungsschreiben zu vervollständigen, bringen Sie abschließend Ihr Interesse an einem persönlichen Gespräch zum Ausdruck, auch hier helfen Muster weiter. Freundliche Grüße und Ihre Unterschrift vollenden die Bewerbung. Außerdem darf ein Hinweis auf die Anlagen nicht fehlen: Die Anlagen (Lebenslauf, Zeugnisse) werden am Ende der Bewerbung kurz aufgelistet.

    Weitere Informationen und Fragen finden Sie auch in unserem Bewerbungsschreiben Forum.

  • #2
    Bewerbunk als Krankenschwester schreiben

    Kommentar


    • #3
      Schauen Sie doch mal auf dem Portal bewerbung-experte.de nach. Hier können Sie sich eine Mustervorlage herunterladen und finden auch sonst wertvolle Tipps.
      Perfekte Krankenschwester-Bewerbungsvorlage. Bei Bewerbung-Experte.de finden Sie vom Fachmann geprüfte Vorlagen. Jetzt online bestellen!

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Rumi8280 Beitrag anzeigen
        Bewerbunk als Krankenschwester schreiben
        Exakt so! Halleluja...

        Kommentar


        • #5
          Ich denke all diese Schritte gelten nun in 2017 noch genau so wie sie es früher getan haben, danke da war dann doch der eine oder andere Punkt drinnen, den man mal wieder mehr berücksichtigen könnte, werde das gleich mal meiner schwester zuschicken, denn die ist gerade auf Arbeitssuche. Man lernt ja eben nie aus. Habt ihr aber sehr hilfreich zusammen gestellt.

          Kommentar

          Lädt...
          X