Weiterbildung als Friseurin was ist möglich?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Weiterbildung als Friseurin was ist möglich?

    Morgen,
    ich arbeite jetzt seit 3 Jahren als Friseurin und möchte mich jetzt gerne weiterbilden. Ich habe das Forum über Facebook gefunden und hoffe, dass man mir hier helfen kann. Welche Weiterbildungsmöglichkeiten habe ich denn als Friseurin? Gibt es dabei etwas spezielles zu beachten oder muss ich irgend etwas einhalten? Kann ich dies parallel zu meiner Arbeit machen oder muss man diese Weiterbildungen in Vollzeit absolvieren?
    Ich freue mich sehr auf eure Antworten.
    Heike

  • #2
    Hallo Heike,

    wenn Du der kreative Kopf bist, dann empfiehlt sich eine Weiterbildung zur Visagistin, Make Up-Artist oder zur Perückenmacherin (Fachkraft für Zweithaar).

    Bist Du eher der pragmatische Typ, oder vereinst sogar Kreativität und praktisches Denken in Einem, dann hast Du Aufstiegsmöglichkeiten mit Weiterbildung zum Betriebswirt im Bereich Handwerkswirtschaft, der Dir hilfreich sein kann, solltest Du Dich selbstständig machen wollen. Der Betriebsassistent oder Meisterassistent liefert Dir weitere Aufstiegsmöglichkeiten in Deinem Beruf.

    Solltest Du Abitur haben, kannst Du ein Studium zum Maskenbildner, zum Bühnenbildner oder zum Kostümbildner in Angriff nehmen. Hierbei bieten sich Dir gute Berufschancen im Bereich Theater und Fernsehen.

    Eine weitere Möglichkeit bietet das Eröffnen eines eigenen Salons, wofür allerdings der Eintrag in die Handwerksrolle unausweichlich ist, da es sich um ein zulassungspflichtiges Handwerk handelt. Auch bei dieser Variante ist es sehr nützlich eine betriebswirtschaftliche Ausbildung zu haben. Du wirst sehr viel Zeit mit der Buchhaltung zu tun haben.

    Bei der Wahl eines Studiums ist die Hochschulreife nötig, den Meisterbrief und alle anderen betriebswirtschaftlichen Lehrgänge kannst Du neben Deiner Arbeit als Friseurin in Abendlehrgängen absolvieren, bzw. sogar als Fernlehrgang machen. Weitere Qualifikationen sind dabei nicht erforderlich.

    Bereits vorhandene Berufserfahrung - wie in Deinem Fall - ist natürlich sehr nützlich für Dein Weiterkommen.

    Wählst Du den kosmetischen Bereich, also Visagistin oder Make Up-Artist, kannst Du das in Bildungszentren sowohl in Vollzeit als auch neben der Berufstätigkeit machen.
    Ich würde Dir empfehlen, Dich bei der Agentur für Arbeit nach einem Bildungsgutschein zu informieren. Das kannst Du auch machen, wenn Du nicht arbeitsuchend gemeldet bist. Die Kosten für die Weiterbildungen liegen zwischen 400.- und mehreren tausend Euro. Die Agentur für Arbeit kann Dir zusätzliche Informationen über Bildungszentren in Deiner Nähe geben.

    Gruß
    Alexander

    Kommentar

    Lädt...
    X