Habt ihr Erfahrungen mit Smoksan als Mittel zur Rauchentwöhnung?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • kirschblüte
    antwortet
    @ Bauman93: Bitte nimm es mir nicht übel, aber wie kommst du auf den Gedanken, wenn du diesbezüglich keine Erfahrungswerte hast?

    @ tingalingaling: Gut, Lego ist nun mal unterm Strich etwas Ähnliches wie Modellbau. Zwar natürlich nicht ganz dasselbe, aber das Prinzip ist doch teilweise ähnlich. Insofern werde ich das ebenfalls vorschlagen. Und ist es so empfohlen, dass die Kapseln zwei Monate lang eingenommen werden bzw. was ist, wenn man sie länger brauchen sollte? Also nicht nur an einzelnen Tagen...

    Einen Kommentar schreiben:


  • tingalingaling
    antwortet
    Zitat von kirschblüte Beitrag anzeigen
    @ Korinaa: Das wäre selbstverständlich ebenfalls ein Ansatz, allerdings wären wir dann wieder beim selben Punkt, weil ich mich dann abermals zu Erfahrungen umhören würde, bevor ich etwas weiterempfehle.

    @ tingalingaling: Auf jeden Fall ist es gut zu wissen, dass es nicht unbedingt Sport sein muss. Deine Einstellung ist äußerst löblich, aber bei ihm kann ich mir das nicht vorstellen. Meines Wissens mag er Modellbau, das ist momentan nur online erhältlich, aber vielleicht lässt sich hierbei was machen. Wie lange hast du das Mittel eingenommen, bis es bei dir gut gelaufen ist?
    Ja, Modellbau ist doch eine tolle Ablenkung wie ich finde. Bis das ankommt, könnte so witzig das auch klingen mag Lego ebenfalls eine Alternative sein. Oftmals weckt sowas dann auch schöne Erinnerungen aus der Kindheit. Ich habe das Smoksan Mittel ca zwei Monate lang genommen, und dann auch vereinzelt immer wieder eine Kapsel, wenn ich Schwächemomente hatte. Das ist menschlich. Der Körper muss sich ja gewöhnen daran, dass eine Angewohnheit, sprich das Rauchen von Zigaretten, völlig aus dem Spiel ist.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Bauman93
    antwortet
    Leider nicht, aber ich denke, dass es reine Geldverschwendung ist

    Einen Kommentar schreiben:


  • kirschblüte
    antwortet
    @ Korinaa: Das wäre selbstverständlich ebenfalls ein Ansatz, allerdings wären wir dann wieder beim selben Punkt, weil ich mich dann abermals zu Erfahrungen umhören würde, bevor ich etwas weiterempfehle.

    @ tingalingaling: Auf jeden Fall ist es gut zu wissen, dass es nicht unbedingt Sport sein muss. Deine Einstellung ist äußerst löblich, aber bei ihm kann ich mir das nicht vorstellen. Meines Wissens mag er Modellbau, das ist momentan nur online erhältlich, aber vielleicht lässt sich hierbei was machen. Wie lange hast du das Mittel eingenommen, bis es bei dir gut gelaufen ist?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Korinaa
    antwortet
    Nein, aber du kannst es mal versuchen, sicherlich gibt es auch andere Mittel, die beim Aufhören helfen können.

    Einen Kommentar schreiben:


  • tingalingaling
    antwortet
    Kenn die Angst vor den Entzugserscheinungen viel zu gut. Wenn man mit dem Rauchen aufhört ist das irgendwie der schlimmste Teil, aber wenn man erstmal die ersten Wochen überstanden hat, dann geht’s einigermaßen. Und Smoksan ist eine gute Idee. Habe mir das damals auch zur Unterstützung geholt, weils ein natürliches Mittel ist. Hat gut funktioniert, hab auch immer noch zur Sicherheit eine Packung bei mir zuhause. aber man muss natürlich selbst auch schauen dass man von anderen Seiten seinen Prozess supportet, sprich am besten dein Kollege sucht sich eine Ablenkung, also ein Hobby oder sowas. Ich hab mich damals dem Sport gewidmet, weil ich mir dachte wäre gut wieder ein wenig an der Kondition gleich zu arbeiten. Das heißt laufen bin ich gegangen und im Garten Springschnur gesprungen. Kann aber auch eine Beschäftigung der Art Malen oder etwas handwerkliches sein zum Beispiel, je nach dem was er so gerne macht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Habt ihr Erfahrungen mit Smoksan als Mittel zur Rauchentwöhnung?

    Einer meiner Geschäftspartner hat bereits einige Male versucht, mit dem Rauchen aufzuhören. Nachdem wir in der Corona-Krise bisher sicher besser als andere bilanziert und trotzdem doch etwas mehr auf unsere Ausgaben achten müssen, würde er nicht nur aus gesundheitlichen, sondern auch aus finanziellen Gründen umso lieber mit dem Rauchen aufhören. Allerdings hat er nach den Erfahrungen in der Vergangenheit und dem ohnehin nicht prickelnden Gemütszustand umso mehr Angst vor den Entzugserscheinungen. Nun versuche ich, mich etwas für ihn schlau zu machen und bin vorhin auf die Smoksan Kapseln gestoßen. Habt jemand hier Erfahrungen damit und kann uns etwas dazu berichten? Vielen Dank vorab!
Lädt...
X